Sonntag, 10. Mai 2015

Tapenade




Tapenade ramequin
Copyright: Berenguier Duncan




Die würzige Tapenade wird auch als der provenzalische Kaviar bezeichnet. 




Zutaten für 8 Personen


300 Gramm schwarze Oliven ohne Stein
100 Gramm eingelegte Anchovisfilets
100 Gramm Thunfisch im eigenen Saft (Konserve) 
1 Teelöffel Dijonsenf
200 Gramm Kapern
200 Milliliter Natives Olivenöl
4 Centiliter Cognac
schwarzer Pfeffer aus der Mühle



Zubereitung


Die Oliven, die Anchovisfilets, den Thunfisch und die Kapern abtropfen lassen, mit dem Blitzhacker zerkleinern und in eine Rührschüssel füllen. Den Dijonsenf und den Cognac  hinzufügen, kräftig mit schwarzem Pfeffer würzen und das Öl in dünnem Strahl mit dem Elektromixer unterrühren, bis eine homogene Paste entstanden ist. 

Die fertige Tapenade in ein Deckelglas füllen und verschlossen im Kühlschrank für einige Tage durchziehen lassen.

Die Tapenade ist auf einem Streifen geröstetem Toastbrot bestens geeignet zu einem Aperitif, als Dip sollte sie bei keinem kalten Buffet fehlen und auch zu hart gekochten Eiern  schmeckt sie hervorragend.



Rezept drucken 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen